Schon seit etwa 20 Jahren fordert die SPD-Fraktion die Einrichtung eines naturnahen Kinderspielplat-zes. Dabei geht es nicht um die Umsetzung eines Modetrends. Vielmehr orientieren sich naturnhe Spielplätze an den Möglichkeiten von Kindern früherer Generationen, in natürlicher Umgebung dem kindgerechten Spiel nachkommen zu können: fangen, rennen, verstecken, klettern, matschen, schaukeln, … . Dazu benötigt man auch kindgerechte, möglichst natürliche Materialien mit möglichst wenig „kalten“ Metallkonstruktionen. Diese Bedingungen erfüllen die derzeitigen Spieltürme auf den Spielplätzen der Ortsgemeinde nur in eingeschränkter Form. Naturnahe Spielplätze müssen nicht zwangsläufig teuer sein, oft reichen einfache Ideen für kindgerechte Spielmöglichkeiten.
Durch eine Sonderzuwendung des i-Stocks hat sich die Ortsführung auf den Umbau des Spielplatzes „Rosenstraße“ (hinter der Polizeiwache) zu einem kindgerechten Spielplatz eingelassen. Auch durch die Nähe zum aktuellen und gut erreichbaren Neubaugebiet „In den Aspen“ bietet sich der Platz an. Mit der Planung wurde der bekannte Spielplatzplaner und Fachbuchautor für „Naturnahe Spielplätze“ Norbert Schäfer vom Büro „Stadt+Natur“ aus Annweiler beauftragt. Er wird für den Ortsgemeinderat einen Entwurf erstellen. In Altenkirchen ist er gerade dabei, einen ähnlichen Spielplatz umzusetzen.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.